BLOG



Stiftung Warentest: Jedes zweite Olivenöl bekommt Note "mangelhaft"


Sie schmeckten ranzig, enthielten Schadstoffe, oder die Herkunftsbezeichnung war falsch. 13 von 26 Olivenölen fallen bei Stiftung Warentest durch. Nur ein Öl bekam eine gute Note - es kostet pro Liter 40 Euro.

Artikel von Spiegel Online

Testbericht von Stiftung Warentest


Und daher kaufe ich mein Olivenöl immer bei Lucie Büchert-Fohrer am Marktplatz in Erlangen! Seit 2006 arbeitet sie aktiv im Deutschen Olivenölpanel mit, weiss, was wirklich gut ist und hat nur dementsprechend hochwertige Öle:
Lucie´s Olivenöl



Für die nächste Weihnachtszeit - Rumkugeln für Erwachsene:


Weltbestes Rezept :-)



Gift in Shampoos und Cremes

Die Filmemacherin Bärbel Merseburger-Sill geht alarmierenden Befunden nach: Warum haben immer mehr Menschen in den Wohlstandsgesellschaften auf einmal bestimmte Krankheiten? Könnte die Chemie, die man täglich aufnimmt, damit etwas zu tun haben?

Chemie, die unter die Haut geht



Prüfen Sie hier wie sehr Ihr Handy strahlt


Daher habe ich immer noch ganz bewußt ein altes Nokia 9300i mit nur 0,24 SAR Wert. Die neuen Handys haben meist das vierfache an Strahlung. Muss man ein Smartphone haben, ich meine NEIN. :-)

SAR Werte von Handys



Es ist Zeit für Veränderung


FRIEDEN ist nicht links und nicht rechts, ist nicht politisch und hat nichts mit Religion zu tun. FRIEDEN ist ein Seins-Zustand und nicht diskutierbar! Helfen Sie mit, damit diese Bewegung um die Welt geht!

HUMAN PEACE



Ist Zucker Gift?
Wie ist es der Lebensmittelindustrie gelungen, dass wir uns diese Frage nur noch selten stellen?


Die ZUCKERLÜGE



Positiv durch den Advent 2015 - Aktion 


Um was geht es?
An dieser Aktion beteiligen sich HeilpraktikerInnen aus ganz Deutschland.



Vorsicht vor Mineralölen in Kosmetika.


Die Stiftung Warentest hat 25 Kosmetika wie Vaseline und Lippenpflegeprodukte untersucht
, die auf Mineralölen basieren und in allen kritische Substanzen entdeckt. Einige davon sind sogar potenziell krebserregend



WHO-Studie: Roundup von Monsanto kann Krebs auslösen


Mit der WHO stellt sich erstmals eine große internationale Organisation gegen Monsanto
und das gleich gegen das wichtigste Produkt des Hauses: Der Profit vom Roundup ist für Monsanto die wichtigste Lebenslinie.



Zusammenarbeit mit Agathe Grad, Kursleiterin für FrauenQiGong


FrauenQiGong
berücksichtigt die weiblichen Lebenszyklen (Menstruation, Schwangerschaft, Geburt, Rückbildung und Wechseljahre) und kann dadurch Blockaden, Störungen und Stagnationen lösen.



In Erlangen Seit 2014: Bürgerinitiative Solawi


Regelmäßiges Treffen im Röthelheimpark
- zum Kennenlernen der Solidarischen Landwirtschaft in Erlangen.



Chemotherapie: Giftkur ohne Nutzen 


Ein Artikel des Spiegels
von 2004 - heute immer noch gültig (von Jörg Blech).



Die Wahrheit über den Kaffeekapsel-Boom


Wieviele Kapseln landen jährlich im Müll?
Eine aktuelle Zusammenfassung von der Zeitschrift Stern.



Bluttransfusionen können gefährlich sein


Die SWR-Dokumentation
von Ulrike Gehring zeigt unbekannte Risiken von Transfusionen auf.



Giftiges Bisphenol-A in Kassenbons


Bisphenol A schadet der Gesundheit



Einfach mal anders SCHENKEN


Zeit statt Zeug



Der Fluch der Antibiotika


An den Antibiotika scheiden sich die Geister:
die einen halten diese für einen Segen, andere meinen, dass diese viel zu häufig verordnet werden und selbst Krankheiten produzieren. In diesem Beitrag stellt Rene Gräber unbequeme Fragen und geht auf Fakten und Nebenwirkungen zu Antibiotika ein, sowie auf einige Alternativen.



Viele Mineralwasser verunreinigt: Sprudel-Hersteller wehren sich gegen Stiftung Warentest


Es wurden u.a. Pestizide, Süßstoff und Rostschutzmitte gefunden.
Gesunde Alternative ist die Verwendung von einem Wasserfilter (Kohlecarbonblock von Carbonit) oder einer Osmoseanlange, je nach vorhandenem Budget. Ich selber verwende seit 1995 solche einen Carbonitfilter und trinke ausschließlich Leitungswasser.



Metadaten: Wie dein unschuldiges Smartphone fast dein ganzes Leben an den Geheimdienst übermittelt


Zum Artikel bei netzpolitik.org



Aus Teflonpfannen können Gifte freiwerden

Gesünder sind Keramik- oder Edelstahlpfannen- und Töpfe.
Laut Umweltbundesamt werden die Schadstoffe mittlerweile überall nachgewiesen.

Und hier eine sehr informative Seite zu Pfannen aller Art und zu dem wichtigen Fakt, dass
Teflonpfannen für Vögel tödlich sein können



Solidarische Landwirtschaft weltweit

Auf ganz Deutschland verteilt gibt es heute rund 50 Gemeinschaften.
Die Unterstützer erhalten Nahrungsmittel, von denen sie wissen, wo sie herkommen.



Studie beweist, dass Genmais für uns nicht gesund ist

Wie Gentechnikkonzerne unser Essen und unsere Erde verändern. Ein Beitrag von Rene Gräber, einem engagierten Kollegen. Ganz unten ein kostenloses .pdf mit der Bitte dies zu verbreiten, damit endlich alle Menschen erfahren, was da auf uns zukommt.



Wieder einmal Monsanto - die Schreckensnachrichten brechen nicht ab

Bayrische Imker müssen kompletten Honig verwerfen, selbst ein Verschenken des Honigs wäre strafbar. Bienen sollen in Zukunft angebunden werden (Ironie off). Ein Beitrag der Deutschen Wirtschaftsnachrichten.



Aspartam/E951 und Monsanto

Hier ein lesenswerter Artikel dazu, weshalb Sie besser keinen Kaugummi mehr kauen sollten, der keinen Zucker enthält. Fast immer ist dann Aspartam enthalten, das inzwischen für viele Krankheiten mitverantwortlich gemacht wird: Zucker-Aspartam - der bittersüße Tod? und Stevia als gesunde Alternative und hier zwei Steviaprodukte, die sich zum alternativen Süßen eignen: Stevia Backsüße oder Chrysanova.



Wird in Zukunft von Mammografien abgeraten?

Eine Studie sagt: Von 1000 Frauen, die sich jedes Jahr röntgen lassen, kann nur ein Todesfall verhindert werden. Ein Beitrag im Tagesanzeiger der Schweiz.



Antibiotika ohne Wirkung?

Jedes Jahr sterben viele Menschen an Infektionen mit Antibiotika resistenten Keimen. Autorin: Antje Büll Ein Beitrag vom NDR.



Häufigste Todesursache bei Frauen: Der Herzinfarkt

Tragischerweise oftmals nicht erkannt. Typische Symptome bei Frauen: Plötzliche Schmerzen in Oberbauch oder Nacken und Übelkeit. Aspirin und Digitalis haben bei Frauen eine andere Wirkung als bei Männern!
Ein Beitrag vom NDR.



Krank durch Fluoridbelastung

Bevorzugen Sie Zahnpasta ohne Fluoride, die es in Naturkostläden und über das Internet in grosser Auswahl gibt. Ein Artikel von Thomas Klein.



Cholesterinsenker können Krebs auslösen

Tatsachen, die kaum in den Medien erscheinen:
Ein Artikel der Urheimischen Notizen.



Unnötige Leiden bei Brustkrebs

Film



Studie von Ulrich Warnke: Mobilfunk fördert Burnout und Stress

Umwelt-Medizin-Gesellschaft veröffentlicht Artikel über Burn-Out und Mobilfunk:
Zwei Artikel als .pdf



Überprüfen Sie Ihre Kosmetik auf hormonell wirksame Stoffe

Inzwischen sind 60.000 Kosmetika untersucht worden. Hier gelangen Sie zur Überprüfung (dafür brauchen Sie den Barcode des Produktes)

In dieser Untersuchung geht es vor allem um die hormonell wirksamen Chemikalien wie z.B. Methylparaben. Es ist aber auch interessant, dass z.B. pflanzliche Öle wie Granatkernöl oder Kokosöl in der Lage sind Hormonwerte zu beeinflussen. Hier können durch Hormonspeicheltest sichtbar Estradiol oder Estriol beeinflusst werden. Dies kann man sich u.a. therapeutisch zu Nutze machen, bevor auf echte Hormone zurückgegriffen wird. Auf diesem spannenden Gebiet gibt es jedenfalls noch viel zu erforschen.

Wichtig ist, dass Sie sich bewusst darüber sind, dass jegliche Anwendung über die Haut in den Körper gelangt, bekannt u.a. auch von den Haarfärbemitteln,
(Link ) und hier eine Wirkung haben können.